Tianjin in Periode der beschleunigten hochqualitativen Entwicklung eingetreten

23-07-2019 11:49:40

Seit der Gründung der Volksrepublik China vor 70 Jahren hat sich die nordchinesische Hafenstadt Tianjin enorm verändert. Am Montag hat Zhang Guoqing, Oberbürgermeister von Tianjin, auf einer vom Pressebüro des chinesischen Staatsrats veranstalteten Pressekonferenz betont, dass Tianjin bereits in die Periode der beschleunigten hochqualitativen Entwicklung eingetreten sei. Die Stadt würde sich weiterhin konsequent reformieren und öffnen:

 „2018 lag das BIP der ganzen Stadt bei 1,88 Billionen Yuan. Die öffentlichen Einnahmen betrugen 210,6 Milliarden Yuan. Die Proportion der Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Tianjin zum BIP belief sich auf 2,47 Prozent. Damit liegt Tianjin mehrere Jahre in Folge landesweit in Führung. Der Index der umfassenden wissenschaftlich-technologischen Innovationen beträgt 80,75 Prozent. Damit liegt die Stadt schon 16 Jahre in Folge im landesweiten Vergleich auf dem dritten Platz.“

Tianjin ist ein wichtiges Bindeglied der koordinierten Entwicklung mit Beijing und Hebei. Seit Beginn dieser koordinierten Entwicklungsstrategie vor fünf Jahren hat Tianjin ständig Fortschritte gemacht, dazu zählt im besonderen Maße die beispiellose Verkehrsanbindung. Zhang Guoqing sagte weiter:

„Beijing und Tianjin sind mit zwei Highspeed-Eisenbahnlinien verbunden. Die dritte Highspeed-Strecke zur Neuen Zone Binhai wird spätestens 2021 in Betrieb genommen. Der Bau einer vierten Highspeed-Verbindung mit dem Neuen Flughafen Beijings wird bald  beginnen. Die Verbindung zwischen diesen zwei Megastädten mit vier Highspeed-Eisenbahnstrecken wird weltweit beispiellos sein.“

Zhang Guoqing fügte hinzu, dass Tianjin ein landesweites Forschungszentrum für moderne Produktion errichten werde, um sich weiterhin hochqualitativ zu entwickeln. Zur Etablierung einer nördlichen internationalen Kernzone für Schifffahrt werde ein weltweit erstklassiger und umweltfreundlicher Smart-Hafen errichtet werden. Die ganze Stadt werde zur Finanzinnovationsstadt ausgebaut, um eine Musterzone für finanzielle Innovationen zu etablieren. Für den Aufbau einer Pilotzone der Reform und Öffnung solle das Geschäftsumfeld international erstklassig sein.

Angaben zufolge sind bei der Reform und Öffnung in Tianjin große Erfolge erzielt worden. Die in Tianjin genutzten Auslandsinvestitionen betragen 179,5 Milliarden US-Dollar.  Mehr als 15 000 Unternehmen mit ausländischer Kapitalbeteiligung haben sich in Tianjin niedergelassen. Das Gesamtvolumen der Importe und Exporte Tianjins betrug im letzten Jahr 1,38 Billionen Yuan RMB.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen