Experten: Welt profitiert von Chinas Wachstum

25-07-2019 10:58:02

Auf einem von der Akademie für staatliche Entwicklung und Strategie an der chinesischen Renmin-Universität veranstalteten Symposium haben mehrere Experten geäußert, dass die Welt von Chinas Wachstum profitieren werde.

Im Verlauf des Handelsstreits zwischen China und den USA wurden von einigen US-Amerikanern Behauptungen aufgestellt, dass das enorme Handelsdefizit zwischen China und den USA den Vereinigten Staaten große Einbußen gebracht hätte. Lin Guijun von der University of International Business and Economics hat darauf hingewiesen, dass Chinas Export zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen und damit das globale Beschäftigungswachstum gefördert habe:

„2007 war ein ausschlaggebendes Jahr für China, das zu Veränderungen geführt hat. Erstmals hat China mit durch Exporte neu geschaffene Beschäftigungsmöglichkeiten für die Welt die USA übertroffen. 2007 wurden dadurch weltweit Arbeitsplätze für 4,415 Millionen Menschen geschaffen. Wer hat damals die meisten Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen? Südkorea hat 348 000, Japan 467 000 und die USA haben 270 000 geschaffen.“

Lin Guijun fügte hinzu, Chinas Import nehme ständig zu. Auch dies fördere das Exportwachstum anderer Länder.

Li Wei von der Akademie für internationalen Handel und wirtschaftliche Kooperation beim chinesischen Handelsministerium vertritt eine ähnliche Ansicht:

„China ist der größte Handelspartner von mehr als 120 Ländern und Gebieten weltweit. 2018 hat das Land Waren im Wert von 2,1 Billionen US-Dollar aus der ganzen Welt importiert, was einem Wachstum von 15,8 Prozent entspricht.“

Li Dawei vom Außenwirtschaftsforschungsinstitut der chinesischen makroökonomischen Akademie erklärte, von 2009 bis 2018 sei Chinas Warenimportvolumen um das 1,12-Fache auf 2,14 Billionen US-Dollar gewachsen.

Er meinte ferner, die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft habe nicht nur für alle Länder der Welt eine enorme Nachfrage geschaffen, sondern auch für multinationale Konzerne enorme Märkte geöffnet. 2017 seien die Profite der großen Unternehmen mit ausländischer Kapitalbeteiligung in China um das 1,87-Fache gestiegen. Darüber hinaus habe China bei der systematischen Innovation der internationalen ökonomischen Kooperation einen neuen Beitrag zum globalen Wachstum geleistet:

„Laut dem jüngsten Bericht der Weltbank vom Juni 2019 sind dank der Seidenstraßen-Initiative das globale Handelsvolumen und die globalen Einnahmen jeweils um 6,2 Prozent bzw. 2,9 Prozent gestiegen. Damit wurde auch die positive Rolle der systematischen Innovation in China bewiesen.“

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen